Nichts in dieser Welt ist sicher, außer dem Tod und den Steuern.

Benjamin Franklin

Leistungsumfang

Wirtschaftsstrafrecht

Der Bereich des Wirtschaftsstrafrechts umfasst Verbrechen, die mit Unternehmen verbunden sind. Typische Anschuldigungen sind die Verzögerung bei der Eröffnung des Insolvenzantrags, Zuschussbetrug und Korruption, Untreue, Betrug, Bestechung oder Bestechlichkeit. Da die meisten Handels- und Gesellschaftsrechtsbestimmungen strafrechtliche Sanktionen beinhalten, beraten und vertreten wir unsere Klienten in allen Bereichen des Strafrechtes, insbesondere insbesondere im Zusammenhang mit wirtschaftsstrafrechtlichen Sachverhalten. Auch bei Betriebs- und Arbeitsunfall, Planungsfehlern und Ausführungsfehlern sowie bei der Verletzung der Sorgfalts- oder Aufsichtspflicht, unterstützen wir unsere Klienten. Die wohl bekanntesten Beispiele unserer Tätigkeit in diesem Bereich sind die Verteidigung eines Angeklagten im “BAWAG-Prozess“, die Tätigkeit im “Kaprun-Prozess“ sowie im Zusammenhang mit den Verfahren um den "Immofinanz-Skandal".

Beispiele aus unserer Tätigkeit


  • Vertretung von Geschäftsleitern sowie leitenden Angestellten eines führenden Telekommunikationsunternehmens im Rahmen von Ermittlungs- und Strafverfahren

  • Strafrechtliche Vertretung und zivilrechtliche Geltendmachung von Ansprüchen nach einem fake-president Fall

  • Vertretung der Geschäftsleitung einer Genossenschaft im Zusammenhang mit der Nichtabführung von Steuern durch Fehlbeurteilung

  • Vertretung in Zusammenhang mit möglichen Unterschlagungen bzw. Veruntreuungen bei einer ausländischen Niederlassung einer österreichischen Bank

  • Vertretung der D&O Versicherung im Rahmen eines Skandals um eine der größten österreichischen börsennotierenden Immobiliengesellschaften

  • Beratung sowie Erstellung einer Legal Opinion auf Basis der Dokumentation der Forensic Accountants unserer Auftraggeber im Zusammenhang mit einem potenziell groß angelegten Bankbetrug in Rumänien im Rahmen eines Immobilienprojektes

  • Vertretung eines Verbandes sowie dessen Geschäftsführer in einem Finanzstrafverfahren aufgrund angeblich unrichtiger USt-Voranmeldungen

  • Permanente Vertretung von Verbänden sowie deren Organen im Zusammenhang mit Verwaltungsstrafverfahren

  • Vertretung eines Unternehmens sowie dessen Geschäftsführer im Zusammenhang mit dem „Fernwärme-Wien-Skandal“ im Bereich angeblicher Vergabeabsprachen